3a – Aktivitäten & Projekte

Unterwegs am Kultur- und Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn

Am 11. Dezember verlagerten die Schüler_innen der 3a den Deutsch-, Mathematik- und Sachunterricht auf den Kultur- und Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn.

Bei einer Rätselrallye galt es Fragen zu beantworten, Rechengeschichten zu lösen, Plan zu lesen und Sachinformationen herauszufinden. Mit Begeisterung waren die Kinder bei der Sache und präsentierten zum Schluss stolz ihren fertig ausgefüllten Fragebogen. Einen herzlichen Dank an die begleitenden Mamas, die das Arbeiten in Kleingruppen ermöglichten.

Zum Schluss schauten sich die Kinder noch einmal am Weihnachtsmarkt um und kauften Essbares, Kuschelbares, oder Aufhängbares.

—————————————————————————————————————————————————–

Zu Besuch in der Hofjagd- und Rüstkammer

Als Abschluss des Ritterprojektes besuchten die Schüler_innen der 3a die Hofjagd- und Rüstkammer in der Hofburg. Dort erfuhren sie alle Details zu Ritterrüstungen, Waffen, mit denen früher gekämpft wurden, zu Turnierarten und Turnierabläufen. So ein Ritterleben war schon sehr gefährlich!

Währenddessen durften die Schüler_innen, einen Teil eines Kettenhemdes angreifen, sowie aufsetzen, einen Handschuh einer Ritterrüstung anziehen, einen Helm tragen, einen Bogen in die Hand nehmen und ein Schwert heben. Die Führung „Ritter zum Anfassen“ machte ihrem Namen alle Ehre und den Kindern sehr viel Spaß!

—————————————————————————————————————————————————–

Unser Ritterprojekt

Mitte November hieß es beim Betreten der Klasse „Herzlich willkommen im Mittelalter!“. Groß wurden die Augen, als die Ritterburg aus dem Buch erschien und voller Freude genau unter die Lupe genommen werden konnte. Im Anschluss erarbeiteten die Kinder verschiedenste Themenbereiche mit verschiedenstem Material.

Wie waren Burgen früher aufgebaut? Wie war das Leben auf einer Burg? Wie wurde man zum Ritter? Welche Aufgaben hatten die Edeldamen? Mit welchen Waffen kämpften die Ritter? Woraus und aus welchen Teilen bestand eine Ritterrüstung? Diese und noch viele andere Fragen konnten beantwortet werden.

Als Abschluss wurde ein Ritter in Ritterrüstung gebastelt, der tags darauf zum fantasievollen Schreiben von Rittergeschichten anregte.

—————————————————————————————————————————————————–

Kreatives Gestalten mit Herbstblättern

Im Zeichenunterricht bei Frau Schindler wurden im Oktober die Herbstblätter ins Zentrum des Geschehens gerückt.

Über das Wochenende pressten die Kinder ihre gesammelten Blätter und brachten sie samt Kastanien, Zapfen und Baumrinden in die Schule mit. Dort wurden sie bestimmt und anschließend zu einem großen Mandala zusammengelegt. Danach gestaltete jedes Kind ein individuelles Fensterbild.

So hingen bald Hasen, Schmetterlinge, Drachen und andere kreative Figuren an den Fensterscheiben unseres Klassenzimmers.

—————————————————————————————————————————————————–

Währing, unser Schulbezirk

In einem Sachunterrichtsprojekt, unmittelbar vor und nach dem Workshop des Währinger Kinderparlaments, setzten sich die Schüler_innen der 3a mit ihrem Schulbezirk genauer auseinander.

Gemeinsam wurde das Wappen, die Geschichte und die Lage Währings auf dem Stadtplan erarbeitet, ehe anschließend mit Begeisterung ein Quiz am Computer in Angriff genommen wurde. Im Computerraum galt es Genaueres über besondere Gebäude, Straßen, öffentliche Verkehrsmittel, Parks, Gewässer und Bäder herauszufinden.

—————————————————————————————————————————————————–

Die 3a nimmt am Währinger Kinderparlament teil!

Ende September nahmen die Schüler_innen der 3a am Workshop des Währinger Kinderparlaments teil.

Im ersten Teil des Workshops konnten die Kinder ihr politisches Wissen über den Bezirk und Wien unter Beweis stellen. Fragen wurden gestellt, die es in Gruppen zu diskutieren und anschließend zu beantworten galt.

Im zweiten Teil wurden Plakate gestaltet. Die Schüler_innen konnten ihre Wünsche, die im Bezirk umgesetzt werden sollen, zu Papier bringen.

Im dritten Teil wurden das Wahlgeheimnis und das Wahlrecht in einer Demokratie besprochen. Anschließend stellten sich vier Kinder der Wahl zur Vertreterin oder zum Vertreter im diesjährigen Währinger Kinderparlament. Diese werden die Wünsche der Klasse für den Bezirk im Kinderparlament präsentieren und vielleicht auch die Umsetzung im Bezirk durchbringen.

Wir sind gespannt!